Urlaubsflirt around the world

Sommer, Sonne, Strand und Meer, der Urlaub wartet. Um dabei allein in den Urlaub fahren zu wollen, gibt es meist triftige Gründe. Entweder man hat gerade keine Beziehung, sondern genießt die Facetten des Single-Daseins, man hat gerade eine Beziehung hinter sich gebracht und möchte vergessen und Spaß haben oder man sucht einfach etwas Zeit und Ruhe für sich und hat die beste Freundin oder den besten Freund gerade mal richtig satt.

Ein Urlaubsflirt bringt einen in derlei Urlauben auf spannende und aufregende Gedanken und versüßt die Zeit.

Allerdings muss man dafür offen sein. Verzweifelt nach einem Flirtpartner zu suchen und sich darauf zu versteifen, hilft keinesfalls weiter. Hier gilt es wie bei der Partnersuche auch: Je verzweifelter und dringlicher man an die Sache herangeht, desto eher kann der Schuss nach hinten losgehen.

Denn sucht man danach, verkrampft man leicht. Besser ist es, den eigentlichen Urlaub zu genießen und offen zu sein für neue Bekanntschaften.

Loslassen

Gerade im Urlaub haben kleine Flirts und spannende Begegnungen große Chancen.

Man hat den Alltag hinter sich gelassen, kann abschalten und von Problemen Abstand nehmen. Man ist viel gelöster und entspannter als man es zu Hause sein kann. Denn dort erinnert einen doch immer wieder winzige Kleinigkeiten an Ärgernisse oder Schwierigkeiten.

Im Urlaub dagegen genießt man einfach die Atmosphäre und lässt sich treiben. Jeder Tag bringt Spannendes und Neues und man lebt sehr viel intensiver.

Kein Wunder also, dass man so entspannt auch schneller neue Bekanntschaften trifft. Zumal auch die Hemmschwellen im Urlaub meist geringer sind, man ist weniger schüchtern und gehemmt.

Die richtige Strategie

Trotz einer gewissen Lockerheit und Offenheit im Urlaub sollte man auch bei einem Urlaubsflirt nicht mit der Tür ins Haus fallen. Zu offenherzige oder gar plumpe Sprüche wirken auf niemanden anziehend.

Hier sollte man einfach ein Gespräch entstehen lassen und einfach abwarten, in welche Richtung sich das Gespräch entwickelt. Auch bei einem ungezwungenen Urlaubsflirt macht der Ton die Musik.

So wie man von seinem Gegenüber behandelt werden möchte, so sollte man auch selbst handeln. Respektlosigkeit oder gar aggressive Verhaltensweisen führen auch bei einem Urlaubsflirt kaum zum Ziel.

Warum flirten?

Nun ja, Flirten ist natürlich eine wundervolle Angelegenheit.

Gerade nach schwierigen Zeiten bringt vielen Menschen ein kleiner, ungezwungener und harmloser Flirt sehr viel Selbstvertrauen zurück.

Er bestätigt, als attraktiv und interessant empfunden zu werden. Er schafft Selbstvertrauen und macht Spaß.

Doch gerade im Urlaub sollten Sie sich mit Ihren Erwartungen zurückhalten. Nicht viele Urlaubsflirts entwickeln sich zu langjährigen Beziehungen und stabilen Partnerschaften.

Viele sind im Urlaub einfach auf der Suche nach etwas Spaß, nach einem folgenlosen Vergnügen, das mit keinerlei Verpflichtungen verbunden ist. Schwierig wird es dann, wenn sich einer der Flirtpartner ernsthaft in den anderen verliebt.

Daher sollten Sie sich eines vor Antritt der Reise bewusst machen: Ein Urlaubsflirt endet meist so schnell, wie er auch begonnen hat.

Es ist meist ein kleines, aufregendes Abenteuer – nicht mehr und nicht weniger. Natürlich kann mehr daraus entstehen. Dennoch sollten sie bedenken, dass nach dem Urlaub der Alltag wieder Einzug hält. Ob ein kleiner Flirt die Strapazen des Alltags überstehen und sich zu echter Liebe entwickeln kann, muss die Zeit zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.