Ideen für die Herbstferien – Spielen, wandern, Städtetrips!

Die Herbstferien stehen ins Haus  –  wie kann man diese schöne (aber leider kurze) Zeit der Erholung optimal nützen? Familien mit eher kleinen Schulkindern im Vorschul- und Grundschulalter erleben diese knappe Auszeit nicht selten regelrecht als Bewährungsprobe.

Viele deutsche Städte bieten eine Reihe von Ferienprogrammen für die Kleinen, sowie auch noch für die größeren Kinder. Aus der Reihe der Betreuungsangebote und Workshops sollte man sich aber frühzeitig das Passende aussuchen und die Kids auch gleich anmelden.

Wer die Kinder lieber innerhalb des Familienkreises betreuen lassen möchte, sollte sich ebenfalls rechtzeitig absprechen, damit in den Ferien alles rund laufen kann!

Wer das Glück hat, auf gute Freunde oder Oma und Opa zurückgreifen zu können, weiß seine Kinder gut versorgt. Auch „den Großen“ macht es noch Spaß, Fahrradausflüge zu machen, eine private Wattwanderung zu unternehmen oder Beeren und Pilze zu suchen…

Kurze Städtetrips

Wer sich in dieser Zeit ebenfalls ein paar Tage freinehmen kann, wird sich mit den Kids vielleicht auf einen netten Städtetrip begeben. Zwei, drei Tage Berlin oder Amsterdam, Wien oder München müssen nicht die Welt kosten  –  und sind trotzdem ein vollwertiger Mini-Urlaub, in dem man vom Alltag abschalten und neue Eindrücke sammeln kann.

Campen oder die Unterkunft in einer guten Jugendherberge machen Spaß und sind oft besser als ihr Ruf! Nützen Sie die Zeit, Ihrem Nachwuchs einige bekannte Sehenswürdigkeiten zu zeigen  –  auch von einem Picknick im Park von Schloss Charlottenburg lässt sich noch lange schwärmen.

Oder doch lieber mit der Fähre nach England? Dann können die lieben Kleinen auch gleich ihre Sprachkenntnisse in Englisch testen und sich einen Überblick über den britischen Lifestyle verschaffen… Auch die englische Küche ist besser als ihr Ruf! Probieren Sie doch ruhig mal vor Ort frische „Fish and Chips“, britische Desserts und Kuchen und amüsieren Sie sich schön bei „Madame Tussaud’s“!

Spielideen für Drinnen und Draußen

Vor allem, wenn Sie keinen Garten haben, sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre Kinder sich an einem sicheren Ort nach Herzenslust austoben können! Natürlich kommt es auch ein wenig auf das Wetter an. Lange Regentage sind besser für Spiele in der Wohnung oder im Haus geeignet. Achten Sie darauf, dass Ihre Kinder nicht die ganzen Ferien über nur vor dem Computer sitzen oder mit der Spielkonsole verbringen  –  beides birgt wenig Erholungswert.

Drinnen sind im familiären Kreis vor allem Brettspiele gefragt  –  Klassiker wie „Mensch ärgere dich nicht!“, aber auch ganz neue Spiele. Vor allem für kleinere Kinder bieten sich die neuen „Brettspiele“ von Lego an! Diese machen nicht nur Spaß, Legos schulen außerdem die Feinmotorik!

Eine lustige Idee wäre auch ein familiäres „Lego-Wettbauen“!

Wen es eher nach draußen zieht, der kann mit seiner Familie Frisbee-Golf versuchen, seine Geschicklichkeit im Park auf der Slackline testen,  oder die Kids auch einmal zum Minigolf einladen…

Bücher und Links zum Thema (Auswahl):

Christa Wißkirchen: Mein lustiges Spielebuch: Tolle Ideen für zu Hause, die Ferien und Geburtstagspartys. Coppenrath

 

www.mediennetz-hamburg.de

www.schloss-dankern.de

http://www.vl-freilichtmuseen.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.