Frische Snacks für frische Kids!

Lustig dekoriert schmeckt gesundes Essen gleich noch einmal so gut.

Manche Kinder tun sich schwer mit „echten“ Vitaminen  –  wobei sie sich dabei meist an ihren großen Vorbildern orientieren.

„Vitamine und Naschen“ schließt einander nicht ganz aus, wirkt aber leider nicht immer glaubwürdig.

Umso schöner, wenn sich ein Weg finden lässt, Vitamine so köstlich zubereitet und auch optisch „aufbereitet“ anzubieten, dass sie nicht gesund schmecken, sondern einfach nur :  Wirklich lecker!

Knabberstäbchen und süße Beeren

Am Besten nimmt man sich die Zeit, mit den lieben Kleinen hin und wieder einmal auf einen frischen Snack zurückzugreifen.

Das bedeutet keinesfalls ein lebenslanges Kuchenverbot!

Aber was spricht dagegen, an einem heißen Sommertag knackfrischen Paprika mit einem köstlichen Dip aus Jogurt, gemischt mit frischen Kräutern und nach Belieben mit einer Zehe ausgepressten Knoblauch, zu servieren? Und zwar für kleine und große Genießer.

Wie immer gilt ohnehin: Miteinander schmeckt es besser.

Dazu schneidet man den Paprika in gut greifbare Streifen. Außerdem würden dazu auch Gurkenscheiben und „Stäbchen“ aus Karotten hervorragend passen.

Gut für zwischendurch sind auch süße Beeren. Die kann man entweder pur servieren  – unbedingt abwaschen! –  in kleinen bunten Schüsseln oder auch in lustigen Gläsern. Oder man kombiniert die Beeren mit Jogurt  –  passend ist weißes Jogurt, wer möchte kann aber auch Vanillejogurt nehmen.

Weniger gut ist die Kombination eines „fertigen“ Jogurts mit schon beigemengten Fruchtanteilen aus dem Supermarkt, das meistens künstlich schmeckt und in Zusammenhang mit der Beigabe von frischen Beeren zum kulinarischen Desaster werden kann.

Lustige Tischdekoration

Die meisten Kinder mögen es, wenn sie zu diesem frischen Snack auch eine lustige Tischdekoration erwartet. Dabei kann man, muss man aber nicht, selber kreativ werden: Tolle Dekoartikel für die Tafel gibt es für fast jeden Anlass.

Wie wäre es mit einem saisonalen Thema, oder Bezügen auf das Meer? Witzig finden Kinder meist aber auch Tischdekoration in Form von Trauben  –  zu der man dann ja auch hin und wieder, je nach Jahreszeit und persönlichen Vorlieben, auch einmal echte Trauben „auftischen“ kann. Diese dann allerdings „zum Vernaschen“!

Wer frische Früchte nicht essen sondern lieber trinken mag, kann sich auch überlegen, ob man zum nächsten Gugelhupf nicht einen frisch gepressten Orangensaft (vor allem im Winter eine prima Möglichkeit!) oder auch Buttermilch mit verschiedenen frischen Früchten der Saison verseht servieren möchte.

Wetten, das schmeckt auch jenen, die ansonsten mit Vitaminen eher auf Kriegsfuß stehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.